Dienstag, 10. März 2015

Neuzugänge aus Amerika

Ich melde mich wieder zurück mit Neuzugängen. Die letzte Woche habe ich in New York verbracht und da konnte ich natürlich nicht ohne Bücher wieder kommen!
Fünf Stück sind es geworden, am liebsten hätte ich noch viel mehr gekauft, aber dann wäre das Gepäck zu schwer geworden!

 Die ersten drei Bücher habe ich bei Barnes & Nobles gekauft. Diese Kette ist ähnlich wie Thalia oder die Mayersche, allerdings etwas uriger eingerichtet (zumindest die Filiale, die ich besucht hat: Union Square/14th Street). Und dann musste ich natürlich in den STRAND Bookstore gehen. Jeder Buchliebhaber wird sich dort wie im Himmel fühlen. Die Bücher dort sind oft um die Hälfte günstiger als in anderen Läden und man kann viele Schnäppchen finden!






Der Einfachheit halber nehme ich die deutschen Inhaltsangaben. Alle Bücher sind auch schon auf deutsch erschienen und ich nenne dann noch ggf. den deutschen Titel.

Between Shades of Gray - Ruta Sepetys:

Inhalt:  
Litauen, Sommer 1941: Die fünfzehnjährige Lina trägt noch ihr Nachthemd, als man sie, ihre Mutter und ihren jüngeren Bruder Jonas abholt. Sie weiß noch nicht, dass die sowjetische Geheimpolizei auch ihren Vater an der Universität verhaftet hat. Und auch nicht, dass sie - wie zehntausende andere Balten - nach Sibirien deportiert wird. Von einem Tag auf den anderen ist Lina konfrontiert mit unvorstellbarem menschlichen Leid, mit Hunger, Krankheiten und furchtbarer Gewalt. Doch Lina fängt an zu zeichnen, in den Staub, auf jedes kleinste Stück Papier, das sie finden kann. Und sie verliebt sich in Andrius. Lina kämpft um ihr Leben und um das ihrer Familie. Doch wird sie stark genug sein?

Ich hatte schon etwas von dem Buch gehört, aber es war unter anderem auch ein Cover-Kauf. 
Der deutsche Titel heißt: Und in mir der unbesiegbare Sommer. (finde ich persönlich sehr merkwürdig).

Americanah - Chimamanda Ngozi Adichie:

Inhalt:
Die große Liebe von Ifemelu und Obinze beginnt im Nigeria der neunziger Jahre. Dann trennen sich ihre Wege: Während die selbstbewusste Ifemelu in Princeton studiert, strandet Obinze als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren kehrt Ifemelu als bekannte Bloggerin von Heimweh getrieben in die brodelnde Metropole Lagos zurück, wo Obinze mittlerweile mit seiner Frau und Tochter lebt. Sie treffen sich wieder und stehen plötzlich vor einer Entscheidung, die ihr Leben auf den Kopf stellt.



Ich habe das Gefühl, dass das Buch momenten sehr gehyped ist und es wurde von der New York Times zu einem der besten 10 Bücher des Jahres gewählt.


Paper Towns - John Green:

Inhalt:
Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen.

Der deutsche Titel heißt: Margos Spuren
Auch hier gefällt mir das Cover wahnsinnig gut und das Buch wird dieses Jahr noch als Film herauskommen.


Love letters to the Deaf - Ava Dellaira:

Inhalt:  
Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …


Das Buch ist das einzige Hardcover- Buch, aber es hat auch nur 9$ gekostet! Ich wollte mir das Buch eigentlich auf deutsch kaufen, aber bei dem Preis konnte ich dann nicht nein sagen.
Der Titel und das Cover sind ja zum Glück für die deutsche Ausgabe übernommen wurden.


My Life next Door - Huntley Fitzpatrick:

Inhalt:
Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeitlang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft , muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen …

Der deutsche Titel lautet: Mein Sommer nebenan
Das Buch war ein richtiger Schnapper für nur 5$. 

Ich habe jetzt definitv einiges zu lesen würde ich sagen und wenn ich eines der Bücher gelesen habe, erscheint hier auch eine Rezension.
 

Kommentare:

  1. "Und in mir der unbesiegbare Sommer" ist ein wunderbares Buch!! Ja, der deutsche Titel ist gewöhnungsbedürftig, aber das Buch toll!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Paper Towns klingt ganz nett. Ich finde John Green schreibt ganz toll. Hab schon Looking for Alaska und the fault in our stars gelesen :)
    Das muss ich mir dann demnächst auch mal beschaffen!

    Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, würde mich riesig freuen, wenn du mal vorbeischaust :)
    http://good-morningstarshine.blogspot.de/2015/02/blogvorstellung.html

    Liebste Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ruta Šepetys lohnt sich auf jeden Fall mal zu lesen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass man baltische Geschichte irgendwie schon kennen sollte, um es wirklich zu verstehen. Auf jeden Fall ist es ein gutes Buch und ein wichtiges noch dazu.

    Chimamanda Ngozi Adichie steht auch auf meiner Liste, aber ich komme einfach gar nicht dazu. :|

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit der baltischen Geschichte kenne ich mich nicht wirklich aus, aber mal sehen wie es mir gefallen wirde :) Notfalls muss ich mich ein bisschen im Internet schlau machen :D

      Löschen