Freitag, 12. Juni 2015

Rezension "Die Achte Wächterin"

Heute gibt es eine Rezension zu dem Jugendbuch "Die Achte Wächterin" von Meredtih McCardle.
Das Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Band der Zeitspringer-Saga.

 Die achte Wächterin

Kurzinformationen:

Verlag: IVI (Imprint der Piper Verlag GmbH)
Originalausgabe: The Eighth Guardian (2014)
Übersetzung: Diana Bürgel
Seitenzahl: 416
Erscheinungsjahr: Mai 2015
ISBN: 978-3-492-70352-9
Preis: 16,99€ (Broschur) / 12,99€ (E-book)

Zum Inhalt:

Wer auf eine geheime Spezialschule der Regierung geht, den sollte eigentlich nichts mehr wundern. Dennoch fällt die junge Amanda aus allen Wolken, als eine mysteriöse Geheimorganisation sie rekrutiert und vorzeitig vom College holt. Noch viel unglaublicher ist jedoch, dass diese Organisation namens Annum Guard echte Zeitreisen unternimmt! Seit Jahren optimiert sie unsere Vergangenheit. Bisher bestand sie aus sieben Wächtern, doch nun soll ein achtes Mitglied hinzukommen - Amanda. Wieso ausgerechnet sie ausgewählt wurde, ist ihr schleierhaft. Tatsache ist jedoch: Ist man einmal in der Organisation, bleibt man dort für immer. Amanda muss lernen, bei Annum Guard klarzukommen - mit den Zeitreisen, der furchtbaren Zicke Yellow und mit dem mysteriösen Blue. Doch Amanda kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur ...

Zum Cover:

Mir gefällt die Buchgestaltung im Allgemeinen wirklich sehr gut! Das Cover glänzt schön golden und dazu im Kontrast die schwarze Blume sind auf jeden Fall ein Blickfang.
 Auf der Innenseite findet sich das Blumenmuster wieder und auch am Anfang eines jeden Kapitels.
Bei der Blume handelt es sich um eine Iris. 

Meine Meinung:

Nachdem mich das Cover so angesprochen hatte und auch der Klappentext, war ich sehr neugierig auf das Buch. Bis jetzt hatte ich als Zeitreisebuch nur die "Edelsteintrilogie" von Kerstin Gier gelesen. Diese Bücher haben mir aber sehr gut gefallen.

Man wird zunächst ziemlich in die Geschichte hineingeworfen. Man lernt Amanda an dem Tag kennen, als die gerade eine wichtige Prüfung an der Spezialschule absolviert.
Die Geschichte spielt vormutlich in der Gegenwart, das wird allerdings im Buch nicht wirklich erwähnt.
Zunächst ist das Ganze etwas unverständlich, aber nach und nach bin ich gut in das Buch hineingekommen.

Die Protagonistin Amanda gefällt mir sehr gut. Sie hat einen starken Charakter und nimmt oft kein Blatt vor den Mund. Sie hat aber auch eine schwere Vergangenheit, was sie für den Leser doch recht sympathisch macht. Mir gefällt auch wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt.

Zwischenzeitlich ist man mit vielen Namen konfrontiert und das ist gerade am Anfang dann schwer alles richtig zu verstehen und wer jetzt genau wer ist und was tut.

Der Aspekt mit den Zeitreisen finde ich ziemlich  gelungen. Allerdings habe ich auch dort ein paar Verständnisschwierigkeiten gehabt. Mich hat besonders interessiert, wie das genau funktioniert und was dabei alles passiert. Dies wird zwar erläutert, aber ich hätte mir dazu noch mehr Informationen gewünscht.

Durch diese Zeitreisen lernt man zusätzlich auch noch ein paar historische Dinge. Die Geschichte spielt in Bosten, daher handelt es sich natürlich um die amerikanische Geschichte. Ich hätte mir mehr Beschreibungen der Orte in der Vergangenheit gewünscht, aber dann wäre das wohl doch etwas ausgeartet.
Leider war auch dies manchmal verwirrend, besonders wenn die Protagonisten oft hintereinander die Zeit gewechselt haben. Da musste man doch aufpassen.

Der Schreibstil ist recht eingängig und gefällt mir gut.
Besonders gut gelungen sind der Autorin überraschende Wendungen. Dadurch hat das Buch viel an Dynamik gewonnen und es wurde nie langweilig.

Fazit:

Ein durchaus gelungener erster Band, mit ein paar Schwächen, aber dafür einer starken Protagonistin. Mir hat das Buch aber gefallen und ich werde die Reihe bestimmt weiterlesen.
Wer ein Fan von Kerstin Giers Büchern ist, der sollte sich dieses hier unbedingt mal ansehen!


Der zweite Band heißt "Die Farbe der Zukunft" und erscheint voraussichtlich am 9. November!

Hier könnt ihr auf der Seite des Verlags noch weiterstöbern!

Kommentare:

  1. Huhu, bis heute morgen hab ich das Buch gar nicht gekannt und jetzt entdeck ich es bei dir auch :) Aber irgendwie scheinst du das Buch ja auch nur durchschnittlich gefunden zu haben. Jetzt hab ich eine positive Meinung, eine negative und deine.... Ich bin mir immer noch unsicher, ob dieses Buch etwas für mich ist. Na dann muss ich noch ne Nacht drüber schlafen :D

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon öfters gehört, dass die Protagonistin nicht so sehr gemocht wird, aber das war bei mir ja nicht der Fall. Ich habe bei so Sachen einfach gerne mehr Hintergrundinformationen und manche Dinge waren mir zu wenig beschrieben und ausgeführt. Aber grundsätzlich hat mir das Buch gefallen :)

      LG

      Löschen