Samstag, 31. Januar 2015

Lesemonat Januar 2015


Ich möchte auf meinem Blog eine neue Reihe starten, die vielen schon bekannt sein wird.
Jeden Monat werde ich meine gelesenen Bücher als "Wrap up" vorstellen. Ich werde kurz meine Meinung dazu schreiben und manchmal wird es auch eine Rezension geben.


Mein erstes Buch im Jahr 2015 war "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski.

Die Vernichteten
Damit habe ich die Eleria-Trilogie beendet. Mir hat die Reihe wirklich sehr gut gefallen und ich kann sie jedem empfehlen, der auf Jugendbücher/Dystopien steht.
Das Buch hat 528 Seiten und hat von mir 4 Sterne bekommen.
  
Danach habe ich das eBook "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle gelesen.

Das Buch spielt in Kolumbien und handelt von der Entführung dreier Mädchen. Sie werden in den Dschungel verschleppt und dort gefangen gehalten, doch die Protagonistin Elena verliebt sich einen der Entführer und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Das Buch ist eine perfekte Mischung zwischen Spannung und einem Hauch Romantik.
Eine Rezension ist bereits hier erschienen: (hier)
Auch dieses Buch hat von mir 4 Sterne bekommen.
  
Mein drittes Buch im Januar war "Die Arena - Under the Dome" von Stephen King.

Mit 1280 Seiten ein richtig dicker Brocken und trotzdem habe ich nur eine Woche daran gelesen. Wie habe ich das bloß gemacht? Das Buch lässt sich definitiv locker und schnell lesen und es wurde an keiner Stelle langweilig.
Es hat von mir 4 Sterne bekommen.
Aktuell schaue ich die Serie "Under the Dome", um sie mit dem Buch zu vergleichen.


Danach habe ich ein englisches Buch gelesen, was schon sehr lange auf meinem SUB gelegen hat und ich auch endlich mal mitreden wollte.

Es handelt sich um "Selection" von Kiera Cass.

Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie und hat 325 Seiten. Es existieren außerdem einige Novellen.
Das Buch war leicht und schnell zu lesen und hat mir gut gefallen. An manchen Stellen hat es auch zum Nachdenken angeregt, was ich nicht erwartet hätte. Trotzdem sind einige Stellen sehr vorhersehbar.
Teil 2 und 3 liegen auch noch auf meinem SUB und ich bin gespannt wie es weiter geht.
Es ist meiner Meinung nach eine Mischung aus "Plötzlich Prinzessin" und "Der Bachelor".
Es hat von mir gute 3 Sterne bekommen!
Rezension -->(hier)

Als nächstes habe ich eine neue Reihe angefangen mit dem Buch "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi.
Das Buch konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Der Klappentext klingt super interessant und auch der Schreibstil der Autorin ist sehr außergewöhnlich und besonders. Die generelle Idee der Geschichte gefällt mir auch sehr gut, aber das war es dann auch schon. Das Buch hat 300 Seiten, aber erst auf den letzten 50 Seiten wird es spannend. Vorher plätschert alles so dahin und die Geschichte kommt einfach nicht weiter. Die Ausschmückungen der Autorin sind zwar sehr schön und poetisch, bringt der Geschichte aber nur Kitsch und keine Spannung. Zum Glück habe ich das Buch in der Bücherei ausgeliehen. Teil 2 liegt auch noch bei mir, aber ich muss jetzt nicht sofort weiterlesen.
Daher gibt auch nur 2 Sterne von mir!

Zum Schluss gibt es wieder ein Highlight: "Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben" von Joelle Charbonneau.
 
 
Es handelt sich dabei um den zweiten Teil der Auslese-Trilogie und das Buch hat von mir 4 Sterne bekommen! Das Buch hat 416 Seiten und ist im Januar erschienen.
Eine Rezension gibt es (hier)
 
 
Fazit: Ich habe diesen Monat also 6 Bücher gelesen mit insgesamt 3215 Seiten! Das sind pro Tag circa 104 Seiten.
Ich bin mit meinem Lesemonat sehr zufrieden, da ich auch noch viel für meine Klausuren in der Uni lernen musste.

Kommentare:

  1. Hallo Christina!

    Ich bin ja normalerweise überhaupt kein Fan von Stephen King (Horror ist generell nicht meins, brrr), aber "Die Arena" hab ich dann wegen der TV-Serie doch gelesen, weil ich einfach die Unterschiede sehen wollte. Und die sind an einigen Stellen schon ausgeprägt (Alleine die Tatsache, dass im Buch einer der Charaktere gleich am Anfang stirbt, während er in der Serie immerhin eine ganze Staffel lang existieren darf :D).

    Ich hab mich zwar lang gestreubt, weil ich King eben icht mag, aber dann haben ein paar Leute aus meinem Bekanntenkreis gemeint, dass es nicht so schlimm ist und der Werbebanner im Herbst in meiner Lieblingsbuchhandlung hat dann den Ausschlag gegeben.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria,
      ich habe das Buch auch nur zur Hand genommen, weil ich die Serie schauen wollte und du hast völlig recht, dass die Unterschiede teilweise sehr groß sind. Ich bin jetzt Anfang der 2. Staffel und die Serie gefällt mir trotzdem gut, aber ich kann auch verstehen, dass viele die Serie nicht mögen :D

      Die Arena war mein zweites Stephen King Buch, nach Carrie. Mir gefällt er als Autor recht gut und ich werde bestimmt noch das ein oder andere Buch lesen :)

      Liebe Grüße

      Löschen