Montag, 31. August 2015

Lesemonat August 2015

Heute gibt es für euch meinen Lesemonat August. Schon zu Anfang kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin. Im Urlaub auf Teneriffa habe ich insgesamt 3 Bücher gelesen, 5 hatte ich mir vorgenommen, aber eines davon war mit 1000 Seiten auch ein dicker Schinken.

"We were Liars" - E.Lockart:

Inhalt:  Eine wohlhabende und angesehene Familie. Eine Privatinsel vor der Küste Massachusetts. Ein Mädchen ohne Erinnerungen. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit.                                                   

Am besten geht man ohne viel Vorahnung in die Geschichte. Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen, es gibt auch eine Rezension.

Das Buch hat 240 Seiten und von mir 4 Sterne bekommen.











"Meisterklasse" - Ally Carter:

Inhalt: Als Katarina Bishop drei Jahre alt war, nahmen ihre Eltern sie mit in den Louvre – um ihn auszurauben. Zu ihrem siebten Geburtstag durfte sie mit Onkel Eddie nach Österreich reisen – um die Kronjuwelen zu stehlen.
Mit fünfzehn hat sie genug von diesem Leben und fälscht sich eine Legende, die es ihr ermöglicht, ein elitäres Ostküsten-Internat zu besuchen und eine ganz normale Schülerin zu sein. Doch dieses Glück währt nur sehr kurz, denn die Familie ruft: Einem Mafia-Boss wurden fünf Gemälde von unschätzbarem Wert gestohlen, und dieser verdächtigt Kats Vater. In der Klemme zwischen Interpol und dem Mafia-Boss, braucht Kats Vater dringend Hilfe. Kat bleibt nichts anderes übrig, als die Bilder zu finden und sie wiederzubeschaffen – und nebenbei ihr eigenes Leben zurückzustehlen.
Hat mir überraschend gut gefallen, wirklich ein sehr gutes Jugendbuch!

Das Buch hat 368 Seiten und von mir 4 Sterne bekommen.


"Sherman's End" - C.R. Schmidt:


Inhalt: Nach einem verheerenden Krieg liegt das Nordamerika der Zukunft in Schutt und Asche. Der junge Hud hält sich mit zwielichtigen Geschäften über Wasser, zieht als Plünderer durchs Land und ist vor allem eins: sich selbst der Nächste. Als ihm eine Karte zum geheimnisumwobenen Sherman's End in die Hände fällt, beschließt Hud kurzerhand, diesen Ort zu finden, denn zahlreiche Schätze sollen dort verborgen sein. Auf seiner Reise schließt sich ihm ein Mann namens Archie an, der über sonderbare Fähigkeiten verfügt und sich insgeheim geschworen hat, Sherman's End um jeden Preis zu vernichten.

Eine sehr actionreiche Dystopie, die mir insgesamt gut gefallen hat. Besonders der Schreibstil konnte mich überzeugen, das Ende hingegen eher nicht so.

Es gibt auch eine Rezension.

Das Buch hat 330 Seiten und von mir 3 Sterne bekommen.




"The Elite" - Kiera Cass:
                                                          
Inhalt: Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Hat mir gut gefallen, wie auch der erste Band schon.

Eine Rezension gibt es auch.

Das Buch hat 323 Seiten und hat von mir 3 Sterne bekommen.




"Finstere Orte" - Gillian Flynn:
                                                         

Inhalt: Sie war sieben, als die Schüsse fielen. Als sie in die kalte Nacht hinauslief und sich versteckte. Als ihre Mutter und ihre beiden Schwestern umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder für immer hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, ist aus Libby Day eine verbitterte, einsame Frau geworden, deren Leben eigentlich keines mehr ist. Doch inzwischen gibt es Leute, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr – so wie damals.

Schon anders als Gone Girl, aber auch sehr lesenswert.
Besonders gut gefallen hat mir die Erzählweise.

Das Buch hat 527 Seiten und von mir 4 Sterne bekommen.







"Die 100" - Kass Morgan:
                                                       
Inhalt: Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ...      

Irgendwie hatte ich mehr von dem Buch erwartet, aber lest selbst in meiner Rezension.

Das Buch hat 320 Seiten und hat von mir 3 Sterne bekommen.


"Der Übergang" - Justin Cronin:
                                                         

Inhalt: Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

Unglaublich umfangreich, aber super ausgearbeitet und definitiv eine Leseempfehlung!

Das Buch hat 1020 Seiten und von mir 4 Sterne bekommen!







"Ugly Love" - Colleen Hoover:
                                                        
Inhalt: When Tate Collins meets airline pilot Miles Archer, she doesn't think it's love at first sight. They wouldn’t even go so far as to consider themselves friends. The only thing Tate and Miles have in common is an undeniable mutual attraction. Once their desires are out in the open, they realize they have the perfect set-up. He doesn’t want love, she doesn’t have time for love, so that just leaves the sex. Their arrangement could be surprisingly seamless, as long as Tate can stick to the only two rules Miles has for her.
Never ask about the past.
Don’t expect a future.

Mein erstes Buch von Colleen Hoover hat mir gut gefallen, mit ihrem Schreibstil konnte ich allerdings nicht warmwerden.

Es gibt dazu auch eine Rezension

Das Buch hat 336 Seiten und hat von mir 4 Sterne bekommen

"Orange is the new Black" - Piper Kerman:
                                                         

Inhalt: Von der 5th Avenue in den Knast Das Buch zur US-Kultserie! Piper Kerman lebt glücklich mit ihrem Verlobten in Manhattan, als ihr eine Jugendsünde zum Verhängnis wird. Das Gericht verurteilt sie zu einer 15-monatigen Haftstrafe, und Piper tauscht Designeroutfits und Loft gegen orange Häftlingskleidung und eine Zelle in einem Frauengefängnis. Über die Zeit dort, über Schikanen, bösartige Attacken, aber auch über Freundschaften und vor allem ihre toughen und warmherzigen Mitgefangenen schreibt sie ohne Selbstmitleid, humorvoll und sehr unterhaltsam.

Für Fans der Serie eine tolle "Ergänzung", ansonsten nichts Besonderes.

Das Buch hat 384 Seiten und hat von mir 3 Sterne bekommen.







"Schwarze Magnolie" - Hyeonseo Lee mit David John:
                                                    
Inhalt: Hyeonseo Lee wächst in Nordkorea auf. Das Wort des »großen Führers« Kim Il-sung ist unangefochtenes Gesetz, öffentliche Hinrichtungen sind an der Tagesordnung. Als Mitte der 1990er-Jahre eine Hungersnot ausbricht, wird Hyeonseo Lee als Teenager ganz allein nach China zu Verwandten geschickt. Dort lebt sie zehn Jahre lang als illegale Einwanderin, ständig in der Angst, von den chinesischen Behörden aufgegriffen und abgeschoben zu werden. Schließlich wagt sie den Schritt und gelangt unentdeckt nach Südkorea. Dort ist sie ganz auf sich allein gestellt, ohne Freunde, ohne Verwandte. Eines Tages erhält sie die Nachricht, dass ihre Familie aufs Land abgeschoben werden soll – wegen der schlechten Versorgungslage in Nordkorea ein fast sicheres Todesurteil. Hyeonseo Lee macht sich auf, ihre Mutter und ihren Bruder zu retten. Kann es gelingen, eine ganze Familie heimlich außer Landes zu bringen? Eine abenteuerliche Flucht beginnt.

Zu dem Buch gibt es eine Rezension

Das Buch hat 416 Seiten und hat von mir 4 Sterne bekommen.


"Cry Baby - Scharfe Schnitte" - Gillian Flynn:
                                                     

Inhalt: ›Babydoll‹ steht auf ihrem Bein. ›Petticoat‹ auf ihrer linken Hüfte. ›Böse‹ findet sich ganz in der Nähe. ›Girl‹ prangt über ihrem Herzen, ›schädlich‹ ist in ihr Handgelenk geritzt. Camille Preakers Körper ist übersät mit Wörtern. Wörtern, die sie sich in die Haut geritzt hat. Das letzte Wort, das sie sich einritzte, hieß ›verschwinden‹. Danach stellte sie sich. Den Therapeuten, aber auch ihrer Vergangenheit. In ihrer alten Heimatstadt Wind Gap wurden zwei Teenager entführt und
ermordet. Camille Preaker soll den Fall für ihre Zeitung vor Ort recherchieren. Sie findet die Dämonen ihrer Kindheit. Und die verbreiten nicht nur Angst und Schrecken, sondern töten auch.


Bei dem Buch handelt es sich um das erste Werk von der Autorin. Mich konnte es leider nicht überzeugen, es war sehr wirr und mit dem Schreibstil bin ich hier nicht wirklich klar gekommen.
Das Thema um das es bei der Geschichte geht ist hingegen sehr interessant, hätte aber anders verpackt werden können.

Das Buch hat 336 Seiten und hat von mir 2 Sterne bekommen.



Ich habe diesen Monat 11 Bücher gelesen, davon zwei auf englisch.
Insgesamt waren das 4600 Seiten, was circa 148 Seiten pro Tag sind.
Es gab diesen Monat einen kleinen Flop, mein Highlight war aber auf jeden Fall "Der Übergang".



Kommentare:

  1. Hallo Christina,
    ein sehr interessanter Rückblick, einige tolle Bücher.
    „We were liars“ hab ich auch noch auf meiner Wunschliste.
    Ich lasse dir mal einen Link zu meinem August Rückblick da :-*
    Monatsrückblick
    Freue mich auf deinen Besuch.
    Liebste Grüße.
    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    die Überschrift BEAUTY UND BÜCHER wirkt jetzt nicht unbedingt so, als ob es für mich hier viel interessantes gäbe, aber wenn ich mir die Liste ansehe, täuscht das scheinbar. Ich bleibe direkt mal als Leser hier.

    LG,
    André
    Bibliothek von Imre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!
      Der Bücher - Anteil überwiegt ja auch :)

      LG Christina

      Löschen